Bester deutscher Spieler bei den GC Europeans 2018 war Wolfgang Usbeck (Südwest CC), der die Finalrunde erreichte, dann im Viertelfinale ausschied und in der sich anschließenden „Bowl“-Runde den zweiten Platz errang (=10. von 32 Spielern).

Etwa gleich stark schnitten der amtierende Deutsche Meister Eberhard Zeh (Krocketfreunde Dalum) und Carlos Vieira (Oldenburg) ab. Sie erreichten z.T. unglücklich nicht die Finalrunde und gewannen im Plateevent jeweils vier von sieben Fällen.

Erstmals wurde mit Rachel Gee (Nottinham CC) eine Frau Europameisterin. Zweiter wurde der in London lebende Belgier Pierre Beaudry. Die gesamten Ergebnisse finden sich unter

https://croquetscores.com/2018/gc/european-championship.